Fettsucht und Bulimie

Mehrere Studien zeigen positive Effekte der Anwendung von rTMS bei Fettsucht und Bulimia nervosa

Die Forschung geht davon aus, dass es sich bei Bulimia nervosa um eine Impulskontrollstörung handelt, bei der bestimmte Gehinrzentren nicht genügend Anregung bekommen. Durch die rTMS kann das gesteigerte Verlangen zur Nahrungsaufnahme beeinflusst werden. Dass sich die rTMS auch im Alltag zur Gewichtsreduktion eignet, haben mehrere Studien schon gezeigt.

Eine initiale, intensive ambulante Behandlungsepisode über 2 bis 4 Wochen, mit rTMS Sitzungen täglich in der Praxis, wäre optimal.

Unterstützend zur schulmediziniischen Behandlung empfiehlt sich die Anwendung des von Dr. Seemann selbst entwickelten Heimgerätes eines Magnetstimulators in Form des Stirnband-Applikators. >>> zum Heimgerät

BULIMIE